SEO: Wie oft wird auf die 1. Position geklickt?

In den Suchmaschinen sind die ersten Positionen wichtig. Die Nutzer haben wenig Zeit, wollen schnell zum Ergebnis und daher nicht lange suchen. Doch wie oft wird durchschnittlich auf die ersten Positionen geklickt? Johannes Beus, Gr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer von SISTRIX, hat sich dieser Frage gestellt und dazu √ľber 124 Millionen Klicks ausgewertet.

Fast 60 Prozent der Klicks entfallen auf die erste Position!

In seiner Analyse hat sich Johannes Beus auf alle organischen Klicks konzentriert und diese auf ihre Rankingposition untersucht. Anzeigen, Views und Impressionen wurden nicht in die Analyse einbezogen, da sie keinen unmittelbaren Einfluss auf die Auswertung hatten.

Prozentuale Klickwahrscheinlichkeit von Rankingpositionen

W√§hrend knapp 60 Prozent auf die erste Position in der organischen Suche entfallen, teilen sich die zweite und dritte Position nur rund 25 Prozent der Klicks. √Ąhnliche Ergebnisse sollte jeder schon mit seiner eigenen Website gemacht haben und tats√§chlich zeigt dies wieder eindrucksvoll, wie wichtig es ist, eine hohe Position in den Suchmaschinen zu haben.

Wer auf Besucher aus dem Internet angewiesen ist und nicht gefunden wird, existiert auch nicht.

Letztendlich fallen 99,1 Prozent der organischen Klicks auf die erste Trefferseite. Position eins auf der zweiten Seite erhält damit gerade mal 0,17 Prozent.

Click Through Rate (deutsch: Klickrate) f√ľr die Top 10 Positionen

√Ąhnliche Studien wurden auch schon fr√ľher gemacht. Der Schwerpunkt lag jedoch in der Klickrate, also der Anzahl der Klicks im Verh√§ltnis zu den Impressionen. Alleine AOL hatte 2006 √ľber 20 Millionen Suchanfragen dazu ausgewertet.

Studien zur Klickrate der Top 10 Suchergebnisse

√úbersicht von CTR Studien f√ľr die Top 10 Suchergebnisse. (Quelle: moz.com)

Obwohl bei den jeweiligen Studien verschiedene Messmethoden angewendet wurden, zeigt sich auch hier wieder ein klares Verteilungsbild. Die Positionen eins bis f√ľnf erhalten im Durchschnitt 63,68 Prozent der Klicks.

Möglichen Traffic berechnen

Vorweg: Eine genaue Traffic-Berechnung ist nat√ľrlich nicht m√∂glich. Es gibt etliche Faktoren, die das Klickverhalten der Nutzer beeinflussen.

Wer aber trotzdem etwas mit Zahlen spielen m√∂chte und z.B. mittels der Google Search Console sein Suchvolumen und die Klickrate f√ľr seine Top 10 Keywords ermitteln will, der kann dies mit folgender Formel tun:

Traffic = Suchvolumen * Klickrate (CTR f√ľr die erste Position)

Beispiel: Das Suchvolumen f√ľr ein Keyword betr√§gt 1000 Suchanfragen im Monat. Werbeanzeigen zum Keyword existieren nicht. Die Klickrate f√ľr das Keyword betr√§gt etwa 24,8 Prozent.

Der mögliche Traffic wäre dann: 1000 * 24,8 / 100 (weil Prozent)

Möglicher Traffic pro Monat: 248 Besucher.

Hier spielen nat√ľrlich noch sehr viele Faktoren mit. Titel, Beschreibung, Suchintention des Nutzers usw. sind nur einige der beeinflussenden Klickfaktoren. Letztendlich bleibt es eine kleine Spielerei und sollte nicht zu ernst genommen werden.

Zusammenfassung: 1. Platz ist entscheidend

Neue Erkenntnisse gab es demnach nicht wirklich. Ziel bleibt weiterhin eine der Top-Positionen zu erhalten, idealerweise den ersten Platz. Dort gibt es statistisch die meisten Klicks der Nutzer. Wer schon weit schlechter als Position drei bis f√ľnf mit seiner Website liegt oder erst gar nicht auf der ersten Seite auftaucht, hat so gut wie keine Chancen weitere Besucher durch die organische Suche zu erhalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christoph Labrenz
Vernetzen?

Christoph Labrenz

SEO Freelancer im Online Marketing bei GOnline Marketing
Christoph Labrenz, Initiator von GOnline Marketing und Mitgr√ľnder von NeedaStyle, besch√§figt sich seit 2007 mit der Gestaltung und Optimierung von Webseiten. Mit GOnline Marketing hat er sich in diesem Bereich selbstst√§ndig gemacht und arbeitet nun als Freelancer und Trainer zum Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung und Influencer Marketing.
Christoph Labrenz
Vernetzen?

Letzte Artikel von Christoph Labrenz (Alle anzeigen)